swish and swipe

Babystep 24: Sause und Wische

Auch heute geht es wieder weiter mit den täglichen Routinen und den Missionen . Wir sind jetzt übrigens in der Zone 5 also dem Wohnzimmer.

Zu den Morgenroutinen fügen wir heute eine neue hinzu. Die Flylady nennt sie „swish ans swipe“. Ich habe das mal frei nach Schnauze mit Sause und Wische übersetzt. Na und worin besteht nun diese Routinen?

Ganz einfach. Am morgen, nachdem Du dich im Badezimmer umgezogen hast, reinigst Du kurz die Toilette und wischst schnell alle Oberflächen ab. Eventuell musst Du dafür die rausgekramten Kosmetika wieder einräumen und schaffst damit automatisch Ordnung.

Das ganze soll dir das „Toilettenkampfputzen“ am Wochenende ersparen. Es schont zudem die Umwelt, weil sich frischer Dreck bekanntlich besser weckwischen lässt. Damit brauchst Du später nicht zu starken chemischen Putzmitteln zu greifen und gesünder ist es auf jeden Fall. Denn die Chemischen Putzmittel haben es in sich wie Du hier und hier und bestimmt an vielen anderen Stellen nachlesen kannst.

Da wir Alle es eigentlich schön sauber und gut riechend am stillen Örtchen bzw. im Bad haben wollen ist „nichtputzen“ unter hinweis auf eine eventuelle Gesundheitsgefährdung auch keine Alternative. Es sei denn, man hat genug Geld um jemanden für sich putzen zu lassen.

Mach´s Gut deine Joanna Maria

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.