Babystep 2: Führe Routinen ein

Diesen Schritt hatten wir ja gestern etwas vorweggenommen. Heute solltest Du mit deiner Morgenroutine anfangen. Na hast Du es bereits getan? Hast Du gleich nach dem Aufstehen dein Bett gemacht, dich bis zu den Schuhen hin angezogen und dich so fein gemacht, dass dir ein Blick in den Spiegel wahre Freude bereitet?

Es ist wichtig sich selbst ständig daran zu erinnern, was man so alles am Tag zu tun beabsichtigt. Kleine gut platzierte Heftnotizen helfen dir dabei. Versuche es ein Mal.

Falls dir das Anziehen am Morgen Probleme bereitet, lege Dir deine Kleidung einfach am Tag davor zurecht.

Wie Du sehen kannst sind die Schritte der „FlyLady“ wirklich sehr klein…. aber auf lange sicht entfalten sie doch eine gewaltige Wirkung.

Vergesse nicht heute deine Küchenspüle am glänzen zu halten. Stelle insbesondere sicher, dass sie wie eine Christbaumkugel funkelt, wenn Du ins Bett gehst. Lass Dich von deinen Mitbewohnern nicht entmutigen. Sage ihnen, dass es dir wichtig ist. Mehr kannst Du nicht tun, das mußt Du akzeptieren.

Denke daran eine Verhaltensweise muss mindestens 28 Tage wiederholt werden, bis sie zu einer scheinbar automatischen und mühelosen Routine wird. Im Durchschnitt dauert das ganze 66 Tage… mitunter vielleicht bis zu einem Jahr. Lass dich nicht entmutigen!

Mach´s Gut deine Joanna Maria

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.