Ran an die Mails

Babystep 12: Ran an die Mails

Heute geht es ran an die Mails. Natürlich gehe ich davon aus, dass Du die eingeführten Verhaltensweisen, weiterhin durch tägliche Wiederholung zu Routinen ausbaust.

Aber heute widmen wir uns deinem elektronischen Briefkasten. Wenn Du zu den wenigen Glückseligen gehörst die einen solchen nicht benötigst, dann kannst Du die Zeit ja anderweitig nutzen. Vielleicht wartet ein Hot Spot auf dich oder du kannst es nicht erwarten deinen Raum endlich gerettet zu haben oder aber…Du nimmst dir die Zeit einfach nur für dich selbst.

Aber, wenn Du zu den Menschen gehörst die nicht nur einen Elektrischen Briefkasten haben, sondern auch noch einen der überquillt.

Dann gehe soweit wie Du in der vorgegebenen Zeit kommst diesen deinen elektronischen Briefkasten durch. Was kann weg? Gibt es eventuell irgendwelche Mails, Werbemails oder sonstige, die einfach so bei dir hereinflattern. Scrolle ganz nach unten, oft hast Du ganz unten einen „Unsubscribe“- Button oder einen entsprechenden Link. Nutze ihn! Jetzt gleich, solange du diese Mail vor dir hast, bevor die nächste dieser Art vom gleichen Anbieter kommt. Später vergisst Du es eh nur.

Ich habe, ein Mal bei irgend einer Bestellung vergessen ein vorgegebenes Häckchen zu entfernen und hatte dann mit einem Mal eine ganze Lawine an unterschiedlichster E-Mail Werbung erhalten. Lauter Produkte, mit denen ich nichts anfangen konnte….erst nach einiger Zeit hatte ich mich von den verschiedenen Listen ausgetragen. Also Augen auf vor dem Klicken.

Viele der Mails haben sich vielleicht auch erledigt und Du hast nur vergessen, sie in den Papierkorb zu verschieben.

Egal, wenn eine Mail entbehrlich ist, dann kann sie weg!

Wenn Du weniger Mails in deinem Postfach hast, dann passiert es dir nicht so schnell, dass Du eine wichtige Mail übersiehst. Du hast einfach mehr Überblick.

A propos Mail, wie oft schaust Du in deinen Briefkasten rein? Es soll ja Menschen geben, die ständig da hineinschauen. Regelrecht krankhaft soll das bei einigen sein. Als Normalsterblicher, wenn es nicht unbedingt Teil deines Berufes ist sollte es ausreichen, den elektronischen Briefkasten 1 bis zwei Mal am Tag durchzusehen. Sich auch da feste Zeiten zum Lesen und Beantworten der Mails zu setzen.

Ist nur mal so eine Anregung am Rande. Mache es, wie es dir am besten passt.

Mach´s Gut deine Joanna Maria

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.