• Home
  • /
  • Haushalt
  • /
  • Babystep 16: Vernetze Dich suche dir Gleichgesinnte
Vernetue dich mit Gleichgesinnten

Babystep 16: Vernetze Dich suche dir Gleichgesinnte

Hallo… da bist Du wieder und weiter geht es mit den täglichen Routinen und Missionen . A propos Missionen, wir fangen jetzt mit der Zone 4, also dem Schlafzimmer an.

Aber mal ehrlich Hand auf´s Herz, alleine macht das ganze doch nicht so viel Spaß. Klar, eventuell fängt deine Wohnung an besser auszusehen. Es ist aber auch sehr wahrscheinlich, dass dir immer wieder das Leben dazwischenfunkt und Du dich fragst, ob das ganze seinen Sinn hat.

Jeden Tag etwas machen, mit kleinen Schritten vorangehen… bringt das wirklich etwa? Führt das zu dauernden Veränderungen? Funktioniert die Methode überhaupt? Also, ich sage ja!

Es fühlt sich aber nicht immer so an, vor allem am Anfang nicht.

Denn in dem Umfang in dem man sich organisiert und es immer besser mit dem Aufräumen klappt, gewöhnt man sich stätig an den jeweiligen neuen Status quo. Und auch die Familie gewöhnt sich daran…

Deswegen rät die Marie Kondo in ihrer Methode dazu, sich ganz am Anfang der Aktion Fotos vom anfänglichen Zustand seiner Wohnung zu machen. Dabei geht es bei ihr wesentlich schneller und ergebnisorientierter zur Sache. Dort hat man manchmal einen sofortigen WOW – Effekt. Bei der Flylady scheint sich anfangs ja nicht unbedingt viel zu tun…. nur hier und da mal 2, mal 5, mal 15 Minuten etwas machen… pah! Belanglosigkeiten!

Von wegen!

Gemeinsam ist man weniger Einsam und es ist interessant sich mit anderen auszutauschen. Vernetze dich also unbedingt mit Gleichgesinnten! Denn man kann von ihren Erfahrungen lernen und wenn sie es mit dieser Methode geschafft haben ihren Haushalt quasi auf „Autopilot“ zu stellen, warum dann nicht auch Du oder ich, nicht wahr?? Vieleicht hast Du auch eine gute Freundin, die den Weg mit dir gehen möchte und mit der Du dich dann austauschen könntest! Bleibe nicht für dich allein. Vor allem dann nicht, wenn Du dich in einer „schwierigen“ Situation befindest.

Wenn Du dich wohl im englischen fühlst kannst Du dich an die einzig wahre „Flylady“ anheften. Du kannst dich in ihren Newsletter eintragen und täglich Tonen von Mails erhalten; Testimonials, Tips, Reminder was dein Herz nur begehrt! Auf ihrer Seite findest Du sehr viele Informationen und Tipps. Diese Seite kann ich dir nur empfehlen! Auch wenn Du dich nicht so wohl in der englischen Sprache fühlst, versuche es! Original ist Original!… nun eigentlich stütz sich die Flylady meiner Auffassung nach im wesentlichen auch auf die beiden Schwestern Pam Young und Peggy Jones aber sie hat ihr System wundervoll weiterentwickelt. Jedenfalls nimmt sie dich an die Hand.

Auf Facebook gibt es auch einige deutschsprachige Guppen und es werden monatlich und wöchentlich mehr!

Da gibt es „FlyBabys – FlyLady Deutsch“ und „FlyLady Deutsch“ und natürlich meine geliebte „FlyKondo“ Gruppe. Alles wirklich sehr aktive Gruppen. Natürlich musst Du eine Sache bedenken, es liegt in der Natur des Menschen sich mit seinen Erfolgen und nicht unbedingt mit seinen Misserfolgen zu brüsten. Also wenn Du dann auf diesen Portalen Fotos, von toll aufgeräumten Wohnungen siehst, dann habe immer im Kopf, diese Leute sind oftmals bereits einen weiten Weg gegangen.

Also bis später…

Mach´s Gut deine Joanna Maria

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.