• Home
  • /
  • DIY
  • /
  • Dinkelkissen gegen kalte Füße

Dinkelkissen gegen kalte Füße

Bist Du, so wie ich, auch ständig am Frieren? Dann hilft dir vielleicht ein Dinkelkissen.

Jetzt da es immer kälter wird, mögen es meine Kinder beim zu Bett gehen gerne warm. Bis vor kurzem nahm mein Sohn immer seine geliebte Wärmflasche mit in´s Bett.

Bis… ja bis sie vor kurzem platzte! Das war gar nicht nett. Vor allem für meinen Sohn, der sich mit dem warmen Wasser verbrühte. Glück im Unglück, er zog sich „nur“ eine Verbrennung ersten Grades zu. Schmerzhaft war es trotzdem… aber immerhin keine Brandblasen, nässeln und co. Das hätte auch ganz anders ausgehen können.

Wärmflasche, die ist für mich seitdem passé.

Die Wärmflasche ist einfach so geplatzt! Einfach so! Als ich den Wärmflaschenbezug später abzog, sah ich unten in der Plastikhaut einen langen Riss. Der ging durch die ganze Seite der Flasche.

Mein Mann versuchte mir einzureden, der ganze Vorfall sei meine Schuld gewesen. Ich hätte zu heißes Wasser eingefüllt. Er schickte mir Links zu „Befüllungsanweisungen“ für Wärmflaschen.

Klar doch! Wäre das Wasser zu heiß gewesen, dann hätte der Oberschenkel meines Sohnes ganz anders ausgesehen. Ich weiß ganz genau wovon ich spreche, denn ich habe mir als Kind einen heißen Tee über das Bein gegossen.

Seitdem sind Wärmflaschen bei uns verbannt. Allerdings auf etwas warmes im Bett wollen die Jungs nicht verzichten.

Meine Tochter hat ein mal ein Dinkelkissen geschenkt bekommen. Aber ein Dinkelkissen für so viele Personen., das klappt nicht und halten tut ein solches Kissen dann auch nicht so lange.

Das Dinkelkissen kann nämlich nicht im Dauereinsatz sein. Es muss Zeit haben Feuchtigkeit aus der Umgebung zu ziehen.

Also habe ich kurzentschlossen zwei Kilo Dinkelkerne besorgt und zwei neue Dinkelkissen für die Jungs genäht. Stoff habe ich ja genügend.

Eigentlich wollte ich dazu eine Anleitung machen aber eich habe mich vernäht und dann drängte die Zeit, da ich meine Jüngste vom Kindergarten abholen und es wurde Dunkel.

Ich habe mir dazu das Dinkelkissen meiner Tochter angeschaut und versucht meine Kissen entsprechend nachzunähen.

Das Dinkelkissen bestand aus einem Bezug

Das alte Dinkelkissen mit Bezug

und einer Inneneinlage.

Das Inlet des alten Dinkelkissens

Mit zwei Kilo Dinkelkernen und etwas Stoff,

Dinkelkerne und etwas Stoff. Mehr braucht man nicht für ein Dinkelkissen. Ok. Zeit und Nähmaschine auch....

machte ich zwei Kirschkernkissen für meine Jungs. Hier eins mit dem Äffchen, was ich immer noch nicht an meine Tante geschickt habe. Asche über mein Haupt. Ich glaube, das irrt hier schon seit einem halben Jahr durch die Wohnung.

Unser neues Dinkelhissen

Die Dinkelkissen sind jetzt bei uns oft im Einsatz. Sie kommen bei 800 W für 3 Minuten in die Mikrowelle. Meine Tochter legt immer noch ein Schälchen Wasser mit rein. Ich habe irgendwo gelesen, dass dies nicht nötig ist, also mache ich es nicht.

Ich überlege mir, ob ich nicht bald Rapskerne kaufe. Rapskerne sollen nämlich wegen des hohen Ölgehalts die Wärme noch länger halten. Wobei… mal ehrlich, irgendwie habe ich keine Lust wieder etwas zu kaufen. Mal sehen.

Jalegara ist einmalig meets Lutia Pimpinella

Verlinkt mit Creadienstag

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.