Control Journal

Babystep 8: Kontrolljournal anlegen

Hallo, schön dass Du wieder da bist. Gestern ist eine Woche zu Ende gegangen.

Mittlerweile können wir sagen, dass wir eine Morgen- und eine Abendroutine festgelegt haben.

Morgenroutine

Gleich nach dem Aufstehen, das Bett machen und sich bis zu den Schuhen hin anziehen.

Auf die Heftnotizen schauen.


Abendroutine

Küchenspüle vor dem Schlafengehen zum glänzen bringen und neues Küchenhandtuch für den nächsten Tag bereitlegen.

Sich die Kleidung für den nächsten Tag bereitlegen. Vielleicht auch eine schöne Kette, passende Ohringe und Co dafür heraussuchen.


Des weiteren üben wir innerhalb des Tages noch weitere Verhaltensweisen ein nämlich:

1.) Auf den „Internetkonsum“, die im Internet verbrachte Zeit, achten.

2.) Auf die eigenen Gedanken achten und die negative Gedanken bewußtpositiv umformulieren.

3.) Sich zumindest 5 Minuten am Tag bewußt für sich selbst nehmen und einfach mal „Nichts“ tun.

4.) Sich gezielt einem Hot Spot 2 Minuten lang widmen.


Heute nun legen wir ein Kontrolljournal an. Du brauchst dazu einen Ringordner und zwei Blatt Papier. Der Ordner muss vorerst nicht schön sein. Ich gehe davon aus, dass du vermutlich irgendwo einen alten aussortierten Ordner zur Hand hast… wenn nein… es reichen heute auch nur die zwei Blatt Papier. Fang gleich an. Zwei Blatt Papier wirst Du bestimmt in deiner Wohnung finden, oder? Es geht hier vor allem darum, diese Aufgabe nicht aufzuschieben. Falls Du dir wirklich einen Ordner besorgen mußt, dann einen der dein Herz erfreut, ok?! Hol dir nichs ins Haus, was dich nicht glücklich macht.

A propos „glücklich machen“… hast Du schon deine Kleidung aussortiert und nur das behalten, was dich glücklich macht?

Aber zurück zum Kontrolljournal. Du nimmst jetzt diese zwei Blatt Papier. Schreibst auf dem einen Morgenroutine und auf dem anderen Abendroutine drauf. Dann schreibst Du die jeweiligen Routinen darunter. Es sollten nicht viele sein. Wir fangen ja klein an, also zwei bis vier.

Marla Cilley, also die Flylady, bindet in ihre anfängliche Morgenroutine ebenfalls den Blick auf die Heftnotizen, das achten auf die eigenen Gedanken sowie die Beschäftigung mit einem Hot Spot ein. In ihrer Abendroutine ist ebenfalls die Bearbeitung eines Hot Spots integriert. Das nur mal kurz am Rande um dir eine Idee zu geben.

Also dann bis morgen!

Mach´s Gut deine Joanna Maria

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.