Zeitmanagement ABC-Methode Jalegara ist einmalig

Zeitmanagemet: Die ABC-Methode

Wie angekündigt, stelle ich dir heute die nächste Zeitmanagement-/ Selbstorganisationsmethode vor; die ABC-Methode.

Diese Methode ist einfach und effektiv, wenn auch meiner Ansicht nach nur im Verbund mit anderen Techniken.

Wie die Eisenhower-Matrix, hilft die ABC-Methode dabei die anstehenden Aufgaben zu gewichten.

Sie unterscheidet zwischen sehr wichtigen (A), wichtigen (B) und weniger wichtigen (C) Aufgaben.

Wobei wir hier das gleiche Problem haben, wie bei der Eisenhower-Matrix. Was wichtig ist, kannst nur du allein bestimmen und was für dich wichtig ist ergibt sich aus deinen Werten und wie Du sie gewichtest.

A

Die wirklich wichtigen Aufgaben sind zumeist nicht delegierbar und müssen von dir persönlich erledigt werden.

Für diese Aufgaben solltest du ca. 60% deiner dir zur Verfügung stehenden Zeit veranschlagen. Denn die Erfüllung dieser Aufgaben bringt dich deinem Ziel am meisten näher

B

Für die wichtigen, bzw. durchschnittlich wichtigen Aufgaben sind 20% deines Zeitkontingents einzurechnen. Diese Aufgaben sind meistens gut delegierbar.

C

Für die weniger wichtigen Aufgaben sollen dann schlussendlich 15% deiner Zeit eingeplant werden. Das sind die Aufgaben, die dich deinem Ziel zwar nicht näher bringen, aber zum Leben gehören und dich, wenn du ihnen nicht Einhalt gebietest ganz schnell vereinnahmen können.

Die ABC – Methode funktioniert gut zur Strukturierung von To-Do-Listen. Vor allem, da die meisten Menschen die Tendenz haben sich die To-Do-Listen zu voll zu packen.

Dabei ist zu bedenken, dass man zumindest Anfangs nicht mehr als ein oder zwei der A Aufgaben für einen Tag ansetzen sollte. Denn es ist erstaunlich, wie viel länger als gedacht manche Dinge brauchen um fertiggestellt zu werden.

Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich bin immer wieder darüber erstaunt wie langwierig manche Prozesse sind.

Leider hast du nicht immer die Möglichkeit dich mit anderen, hinsichtlich der Dauer bestimmter Vorgänge, auszutauschen.

Deshalb lieber etwas mehr Zeit einkalkulieren und sich nicht mit super wichtigen Aufgaben überfrachten.

Die ganzen kleinen C- Aufgaben, denen wir auch sehr gerne zur Ablenkung widmen, weil wir uns so sehr vor der Erledigung der wirklich wichtigen Aufgaben fürchten, die können ruhig mal, wenn der Tag nicht lang genug ist, warten.

Jalegara ist einmalig meets Lutia Pimpinella

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.