Frau Amsel bittet um Ruhe

Vor längerer Zeit sah ich ein Amselmännchen, in unserem durch den Winter stark mitgenommenen Olivenbäumchen, umherhüpfen. Es legte ein paar Ästchen rein und ich dachte mir nur; „Nee, ist nicht dein Ernst! Warte nur bis die Kinder rausstürmen!“.

 

Damals war es noch so richtig schön kalt. Am nächsten Tag wurde es etwas wärmer und die Kinder strömten tatsächlich über die Terrasse  nach draußen. Von Amselmann war weit und breit nichts mehr zu sehen! Ich dachte mir nur…er sei zur Besinnung gekommen und hätte erkannt, dass dieser Ort kein guter für einen Nestbau ist.

Vor einer Woche dann tauchte aus dem nichts dann Frau Amsel auf… ach nee. Aber diesmal ging es wirklich ans eingemachte mit Ästchen holen und die schwachen Zweige meines Bäumchens zurechttrampeln. Erst ein Gerüst aus kleinen Zweigen, dann Moos und Erde. Dann wurde es wieder warm und die Kinder schossen nach draußen… die Amseldame verschwand, wie sie gekommen war. Auch sie schien zur Vernunft gekommen zu sein… Ja mancher muss es halt auf die harte Tour lernen, das Leben hat schließlich genügend Kopfnüsse zu verteilen.

 

Aber nicht doch… die Erde im Nest mußte ja doch erst ein Mal trocknen, bevor Madame es mit minikleinen Ästchen und Kiefernadeln (?), wo sie diese denn bloß her hat, weiter auslegte. Dann wurde es noch wärmer und die Kinder noch aktiver. Wieder sah ich Frau Amsel den lieben langen Tag nicht…. auch am nächsten Tag sah ich sie nicht aber dann war da mit einem Mal ein Ei im Nest.. aber keine Amsel weit und breit.

 

Amselnest mit einem Ei im Olivenbaum

 

Am nächsten Tag am frühen Morgen sah ich sie dann, schön in das Nest gekuschelt… dort blieb sie bis Mittag, hinterließ beim Abflug zwei Eier und ließ sich den ganzen Tag über nicht sehen.

 

Amselnest mit zwei Eiern

 

Aber am nächsten Tag waren da bereits drei Eier als sie gegen Mittag wegflog um am Abend zurückzukehren.

 

Amselnest im Olivenbaum mit drei eiern

 

Jetzt juckt es mich etwas nachzusehen ob es schon vier Eier sind aber Madame ist gerade am brüten und bittet um Ruhe. Da sich auch für heute ein warmer sonniger Tag ankündigt, denke ich dass es eh nicht lange dauern wird, bis Frau Amsel es für warm genug erachtet ihre Eier zu verlassen.

 

Frau Amsel sitzt im NEst auf ihren Eiern

 

Amseln sind zum Glück recht unempfindlich was die Störung durch Menschen bei der Aufzucht von Jungen angeht. Als Kind hatte ich ein Amselnest mit Jungen gefunden und mir die Zeit damit vertrieben, für sie nach Regenwürmern zu suchen und sie quasi „mit-zu-füttern“. Mehr als ein Mal bin ich dabei den Altvögeln begegnet und diese hatten das Nest nicht aufgegeben. Aber man weiß ja nie.

Ganz besonders freut es mich für meine Kinder, denn das Nest ist von unserem Wohnzimmerfenster sehr gut einsehbar.

Nun, wir werden sehen und ich gebe Bescheid, falls und wenn die kleinen Amseln schlüpfen.

Mach´s Gut deine Joanna Maria

2 Comments

    • Jalegara

      21. April 2018 at 21:57
      Danke... ich hoffe, dass sie weitergeht! Denn das würde bedeuten, dass tatsächlich Amseln aus den Eiern schlüpfen und keine Eichhörnchen, Elstern, Nachbarskatzen oder Nachbarskinder (oder auch meine eigenen) "dazwischenkommen"....Ich muss gestehen, dass ich sehr überrascht bin darüber, wie selten die Amsel auf den Eiern sitzt und denke mir manchmal, dass es nicht gut gehen kann. Aber vielleicht liegt es ja an der Wärme! LG Joanna Maria
      Antworten

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.