• Home
  • /
  • Backen
  • /
  • Amerikaner – schnell, einfach, lecker

Amerikaner – schnell, einfach, lecker

Ach diese Amerikaner! Kennst du schon diese ufoähnlichen Küchlein mit Zuckerguss?

Als Kind wurde ich von meinen Eltern in den Ferien zumeist nach Polen verschickt. Sehr oft war ich dabei in Thorn, bei der Schwester meiner Großmutter, bei welcher auch meine Urgroßmutter lebte.

Meine Urgroßmutter pflegte jeden Morgen zur Frühmesse zu gehen.

Auf dem Rückweg kehrte sie oft beim Becker ein. Von dort brachte sie für mich und meine zwei Jahre jüngere Tante sehr oft „Amerikaner“ mit. Was für ein Genuss!

Ich weiß nicht, warum sie für über vier Jahrzehnte bei mir in absolute Vergessenheit geraten sind. Aber vor kurzem sprangen sie mir beim Bäcker in´s Auge.

Natürlich musste ich versuchen sie nachzubacken.

Abgesehen von der Form, an der ich unbedingt noch arbeiten muss, sind sie die Amerikaner unglaublich lecker geworden!

Bei uns verschwinden sie im Eiltempo. Zum Glück sind schnell und einfach herzustellen.

Hier das Rezept für diese schnelle Köstlichkeit.

Zutaten

250 g Mehl

3 TL Backpulver

1 EL Stärke

80 g Zucker

1 Pk Vanillezucker

1 Pr Salz

2 Eier

100 g Butter

100 ml Milch

___________________________________

150 g Puderzucker

3 El Zitronensaft

Zubereitung

Backofen auf 180 °C vorheizen. Wir haben einen Backofen mit unter/Oberhitze.

Die Butter schmelzen. Milch hinzugeben, verrühren, wegstellen.

Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Stärke und Salz vermischen. Eier hineinschlagen. Mit einem Mixer gut verrühren. Dann die Milch mit der gelösten Butter hineingießen und solange mixen, bis sich ein schöner einheitlicher Teig gebildet hat.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen

Den zähfließenden Teig in einen Spritzbeutel mit großem Loch füllen und Kreise mit einem Durchmesser von ca. 6 cm auf das Backblech spritzen.

Dabei genügend Abstand lassen. Zum einen zerfließt der Teig, zum anderen geht er noch etwas auf.

Dann kommt der Teig für ca. 15 Minuten in den Backofen.

Nach dem Erkalten, den Teig vorsichtig vom Backpapier lösen.

Den Zuckerguss vorbereiten, die flache Unterseite damit bestreichen und erkalten lassen.

Natürlich kannst du auch Schokoladenglasur draufstreichen. Du kannst die Glasur oder den Zuckerguss mit Streusel, Gummiebärchen, Smarties, gehackten Pistazien oder was auch immer dir einfällt verzieren.

Persönlich komme ich nicht dazu. Ich war schon froh, dass ich für dieses Foto ein paar Stücke übrig hatte, um sie mit der Glasur zu bestreichen. Meine Kinder waren nämlich durch Fernsehen abgelenkt und nur einer meiner Söhne kam ständig im Landeanflug. JA manchmal bin ich eine ganz Böse.

Jalegara ist einmalig meets Lutia Pimpinella

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletteranmedung