• Home
  • /
  • simple life
  • /
  • Juhu Alltag ich komme! Endlich durchatmen….ok erst ein mal aufräumen

Juhu Alltag ich komme! Endlich durchatmen….ok erst ein mal aufräumen

 

Bereits seit einer Woche sind die Ferien zu Ende. Seit gestern sind nun alle meine Kinder aus dem Haus und der Ausnahmezustand, den die Ferein für gewöhnlich mit sich bringen, ist endlich zu Ende und ich stelle fest, gestehe es mir nach all den Jahren ein, bzw. zu….

ICH BIN EINE RABENMUTTER

Ich weiß gar nicht wo die Tage seit unserer Rückkehr aus Frankreich hin sind, sie sind einfach so dahingeflossen wie ein kleine Wildbach. Einfach weg. Wir hatten versucht die wenigen Sonnentage aktiv zu nutzen. So waren wir mehrfach im Freilichtmuseum am Kikeberg. 

 

Ich liebe dieses Freilichtmuseum. Es ist dort so herrlich friedlich und die Kinder lieben den Wasserspielplatz am Ende…

Doch dieses Mal gab es eine andere Atraktion. Kleine Schweinchen, verschiedener Altersstufen, raubten innerhalb von Sekunden die Herzen aller meiner Kinder. Die auf dem Bild waren bei unserem ersten Besuch nur wenige Tage alt.

Kleine Schweinchen

Es zog uns auch in den Steinzeitpark Dithmarschen in Albersdorf, wo ich mich mit einer lieben Freundin von mir treffen konnte.

Steinzeitpark in Albersdorf

Zu meiner Überraschung war mit dem Hamburger Ferienpass der Eintritt für die Kinder umsonst. Bei fünf Kindern macht das schon eine Menge aus (zwar war meine älteste Tochter nicht dabei aber dafür die Freundin meiner Zweitgeborenen.

Diesen Park kann ich eigentlich auch nur empfehlen. Die Kinder konnten herrlich umher laufen , auf einem kleinen Spielpatz spielen, sich im Bogenschießen, Speerwerfen und Einbaumschwimmen versuchen. Denn früh übt sich wer ein Meister werden will.

Kleine Amazone

 

Es gab eigentlich für jeden etwas. Was schon etwas heißen soll bei einer Altersspanne zwischen 3 und 13! Allerdings wollten die Junges als erste weg. Sie wollten unbedingt zum Sohn meiner Freundin… ich vermute sie dachten wir würden sie mit dem Computer spielen lassen… Wir besuchten meiner Freundin. allerdings gab es nur Kuchen Eis und Fußballspielen.

Es ist wirklich sehr schön, wenn sich die eigenen Kinder mit den Kindern der meiner Freunde verstehen. Das erleichtert einiges. Ich habe eine andere liebe Freundin aber leider sind sich unsere ältesten Söhne „spinnefeind“. Sie sind von gleichen Schlag, sehr impulsiv und extrem empfindlich… eine explosive Mischung… daher ist es immer recht schwierig sich zu treffen… am besten immer draußen, mit möglichst vielen Ausweichmöglichkeiten.

In all dem Troubel bin ich nicht zum Puppenmachen gekommen. Ich muss gestehen ich habe es gar nicht erst versucht. Dazu brauche ich dann doch meine Ruhe.

In den letzten Wochen war ständig jemand um mich, ständig wollte jemand etwas, ständig gab es hier oder dort einen Streit, wegen Kleinigkeiten… nun für mich sind es Kleinigkeiten für meine Kinder „Grundsatzfragen von existenzieller Bedeutung“ …. so in etwa.

Hinzu kommt, dass unsere Kaninchen vermutlich chronische „Schnupfer“ sind und ich mit ihnen sehr oft beim Tierarzt war. Demnächst gehe ich zu einem Kaninchenspezialisten, denn so net die drei Tierärztinnen in der Kleintierpraxis um die Ecke sind, mit Kaninchen im Speziellen kennen sie sich nicht aus. Das beweist schon der Umstand, dass wir drei mal zu ihnen mit Verdacht auf Kaninchenschnupfen kammen, bevor sie uns anfingen ernst zu nehmen… da war bereits das zweite Tier stark am niesen. Ich brauche jemanden der mich bei der Bahandlund der Tieren an die Hand nimmt und nicht einen Tierarzt dem ich langsam sage, wo es lang geht…

Solange die Tierchen in keinen kritischen Zustang geraten ist das ok   aber was ist wenn sie das tun?

Also falls hier durch Zufall jemand mitliest, der sich mit kleinen „Schnupferln“ auskennt, Für Tipps bin ich recht dankbar.

Wie schon gesagt, der Alltag hat mich wieder. Demnächst gibt es wieder etwas von den Puppen.

Mach´s Gut deine Joanna Maria

Schreibe einen Kommentar