Das Geburtstagsgeschenk

Gestern war ein wirklich schöner Tag. Meine Tochter war zum Geburtstag ihrer besten Freundin aus dem Kindergarten eingeladen. Am Vormittag habe ich noch schnell dem Geburtstagsgeschenk den letzten Schliff verliehen und es verpackt. Diese kleine Püpchen ist es geworden.

 

Einen Mantel mit Mütze hat sie ebenfalls erhalten. Sie soll ja schließlich nicht frieren, oder?

Ich mußte etwas bei  uns herumsuchen bis ich einen passenden Karton für sie gefunden habe. Nun zugegeben, er war etwas klein. Aber das Beste was ich auf die Schnelle finden konnte. Ich frage mich, woher ich später schöne Verpakungskartons für meine Puppen nehmen soll. Aber vorerst sah meine Verpackung so aus.

Ich finde es faszinierend, welches Eigenleben Puppenkinder haben. Es ist irgendwie so, als ob sie ihre Entstehung selber lenken würden. Gerade das finde ich beim Puppenmachen so faszinierend und frage mich, ob ich bei meiner 100-sten Puppe genau so empfinden werde oder ob bis dahin alles Routine ist… Ich hoffe nicht! Denn wo bliebe da denn der Spaß!?

Kann mir da jemand aus seiner Erfahrung berichten?

Es ist ebenfalls interessant was Deteils so alles ausmachen. Wie sehr ein Bischen Rouge auf den Wangen das Puppengesicht verändern kann, wieviel eine Schleife im Haar ausmacht.

So, jetzt muss ich aber weiter an die Arbeit. Bis dann

Mach´s Gut deine Joanna Maria

 

Verlinkt mit Made4Girls und Kiddikram

 

Schreibe einen Kommentar